Worum geht`s?

Die Erfahrung zeigt, dass Verlage nur dann wirkungsvoll innovativ sein können, wenn es ihnen gelingt, vom Prototyp zum Prozess zu gelangen –  von der Denke in fertigen, hin zum Handeln in kontinuierlich sich verändernden Produkten. Einen Wegweiser zu erarbeiten für den steinigen Weg von der Business Model Canvas ins operative Geschäft, dafür ist der KannWas.Club angetreten:
durchdacht, praxisnah, für jeden frei verfügbar.

 

ARBEITSHYPOTHESEN

Hypothese I: Selbst wenn gute, innovative, neue Geschäftsmodelle aufzeigende Ideen bis zur Marktreife umgesetzt werden und so im Grunde neue Geschäftsfelder erschlossen werden können, finden diese nicht oft genug ihren Weg in bestehende Strukturen, gelingt der Transfer vom Prototypen über das Projekt hin zum Prozess nur selten.

Hypothese II: Durch die abstrahierte Abbildung bestehender Kernprozesse (wie z.B. Erstellung eines Buches oder einer Zeitschrift)  und der Anwendung der ersichtlichen Struktur auf  innovative Produkte (wie z.B. ein Portals oder eine App) wird es möglich, bisher auf abgeschlossene Produkte orientierte und optimierte Prozesse auf kontinuierlich zu entwickelnde Produkte umzustellen.

Hypothese III: Mit Hilfe einer Toolbox kann es möglich sein, diejenigen Transferleistungen plan- und abrufbar zu machen, die aus gutem Projektmanagement in Verbindung mit gesteuertem Innovations Management schließlich in erfolgreichem Change Management resultieren.

Advertisements